kleiner Logo: Shoah Project




Widerstand






mehr über's Projekt

Die Weiße Rose

Die Prozeße

zurück
Inhalt
vorwärts


Vierter Prozeß

Willi Bollinger, der Bruder Heinz Bollingers und Jugendfreund Willi Grafs aus Saarbrücken, hatte nicht nur das 5. Flugblatt in Saarbrücken verbreitet. Er hatte auch für Willi Graf und andere Mitglieder der Münchner Gruppe Urlaubs- und Freifahrtscheine der Wehrmacht gefälscht und sogar Waffen gehortet, die er als Sanitätssoldat den in ein Lazarett eingelieferten Soldaten abnahm.

Willi Graf gelang es trotz monatelanger Verhöre, die Verwicklung Willi Bollingers der Gestapo zu verbergen. So verurteilt das Landgericht Saarbrücken am 3. April 1944 Willi Bollinger nur wegen "Nichtanzeige eines hochverräterischen Unternehmens" zu einer Gefängnisstrafe von drei Monaten.

zurück
Inhalt
vorwärts


Seitenanfang

© Birgit Pauli-Haack 1997
Zuletzt geändert: 13. November 1997