Focus vom 10.12.1997

Rühe warnt vor "Provokateuren"
Die Berichte über rechtsradikale Vorfälle in der Bundeswehr reißen nicht ab. Verteidigungsminister Volker Rühe (CDU) sieht "Gerüchtemacher" am Werk. Deutsche Soldaten sollen auch bei einem Kroatien-Einsatz nationalsozialistische Parolen gebrüllt haben. Nach Informationen von Focus riefen etwa dreißig junge Bundeswehrsoldaten in einem Mannschaftsheim in Trogir "Sieg Heil" und "Heil Hitler". Quelle ist ein US-Offizier, der den Vorfall im Herbst 1996 selbst erlebt habe. Auch ein deutscher Offizier hat den Vorfall bestätigt. Auch sind in Einrichtungen der Bundeswehr in Berlin Vorfälle mit rechtsextremem Hintergrund entdeckt worden. Ein Obergefreiter sei vom Dienst suspendiert worde, weil er Compact Discs rechtsradikaler Bands abgespielt habe, berichtete ein General der "B.Z."

Unterdessen hat Verteidigungsminister Rühe nach den neuen Berichten über rechtsextremistische Vorfälle bei der Bundeswehr vor "Gerüchtemachern" und "Provokateuren" gewarnt. "Wenn Medien alles weitergeben, ohne es vorher zu prüfen, machen sie das Spiel solcher Provokateure mit". © by FOCUS Online GmbH, 1997